Unser erster Zirkusbesuch

By | 11. November 2014

Das es bei Kinder immer wieder tolle erste Male gibt, haben wir uns am Sonntag dem ersten Zirkusbesuch gewidmet. Unser kleines Dörfchen bekommt 2x im Jahr einen Zirkus. Einmal kommt ein Artistenteam, das Grundschüler zum Mitmachzirkus einlädt und zum Jahresende begrüßen wir eine Artistenfamilie mit über 100 Tieren im Schlepptau. Für unseren allererste Zirkusbesuch haben wir uns natürlich für die vielen Tiere entschieden.

Einen Mitmachzirkus zu beobachten ist sicher interessant, für einen fast 4 jährigen, bzw das befreundete 2 und 5 Jährige Geschwisterpaar ist es natürlich interessante Tiere bei Kunsrtstücken zu erleben. Da dies außerdem für alle Kinder der erste Zirkusbesuch war und wir nicht wussten, wie lange die Vorstellung dauert und wie gut die Kids mitmachen, war es uns lieber die Variante Tiere zu texten. Heikel war dieser Tag von Anfang an, den Junior war ausgerechnet an diesem Tag um 4 Uhr in der Früh wach geworden und sah es dann auch nicht mehr ein nochmal einzuschlafen, da wir aber ohnehin verabredet waren und er ganz fit aussah, wagten wir es. 😉

Die Vorstellung dauerte inklusive Pause und Tierfütterung 2 Stunden. Mini war in der ersten Hälfte richtig tapfer und auch das Füttern der Tiere gefiel ihm gut. Er war sogar mutiger als sein 1 jahr älterer Freund und ließ die Tiere von seiner Hand essen. Inder 2. Hälfte wurde er recht schnell knatschig und klagte außerdem über Hunger. Wenn man bei Mittagessen auch nur ein Paar Happen isst, wundert mich das nicht. Zwar hatten wir es mit gutem Zureden mehrfach versucht, scheiterten aber leider kläglich am Willen unseres Sohnes.Natürlich dachte in der Eile nur ans Trinken und hatte keinen Snack mit dabei… Typisch für einen Tag an dem genau sowas gebraucht wird.^^

Der Tag im Zirkus war an sich ganz schön, und das Programm für die Kinder sicher ganz gut, leider fühlten wir Eltern uns nur wenig unterhalten. Da das Programm aber nicht als besonders Kindgerecht ausgeschrieben war, hatten wir wohl doch ein bisschen zu große Erwartungen. Wir haben uns daher entschlossen, diesen speziellen Zirkus im kommenden Jahr nicht noch einmal zu besuchen, auch den Preis mir 14€ für Erwachsene und 10€ fürs Kind fanden wir zu teuer für die Darbietung. Jedoch werden wir Ende des kommenden Jahres den Weihnachtszirkus in der großen Stadt besuchen. Der ist dann zwar etwas teuer, soll aber wundervoll sein, laut Freunden, die nun schon das 3. Jahr in Folge hin gehen.

Schade fand ich auch, da das Fotografieren nicht gestattet war, somit haben wir nur 2-3 verwackelte Bilder von der Fütterung im Aussenbereich und ein überteuertes Foto, das unseren Junior auf einem Kamel zeigt. Dieses Foto haben wir auch nur gemacht, damit die Laune unseres Minis sich zum Ende noch ein bisschen erhellt. 😉 Naja, immerhin eine schöne Erinnerung für den kleinen Mann. 🙂