U7 – Doktor nein!

By | 17. November 2012

Es wäre ja auch zu schön, wenn sich das Wörtchen nein, mal etwas weniger in unserem Leben aufhalten würde, aber das wird wohl noch ein wenig dauern… Als wir die Tage bei der U7 waren, schien anfangs noch alles gut.

Junior spielte auf dem großen hölzernen Käpten Blaubär Schiff im Wartebereich, erforsche Farben und Formen und schien völlig entspannt. Doch der Schein trug, denn kaum wurden wir von der Sprechstundenhilfe aufgefordert in das leerstehende Bahandlungszimmer zu gehen fing der Spaß schon an.

Die Stimmung kippte sofort, von guter laune in Geschrei und Geheule mit dicken Kullertränchen die mir wohl mehr weh taten als Mini selbst. Von unserer Ankunft in diesem Raum bis zum verlassen der Praxis hatten wir keine Ruhe mehr. Um den Kopfumfang zu messen musste 3x angesetzt werden, bei der Größenmessung nur ein gezappel und sein Gewicht konnte nur auf Pappas arm ermittelt werden.

Mein armer kleiner Schatz! ;-( Kaum kam er zur Ruhe trat auch schon der Kinderarzt ins Zimmer und es ging von vorne los. Ohren Anschauen, Bauch abtasten, Füße… alles unter Protest, aber immerhin alles gut. Und nachdem er sich schon so reingesteigert hatte, haben wir auf die Impfung verzichtet und beschlossen dafür einen neuen Termin zu machen.

Man kann sich nicht Vorstellen wie sehr es mir schon davor graut, zumal es um 2 Impfungn geht und man diese nicht am selben Tag machen kann… Naja zumindest wird es das nächste mal sicher nicht so sein, das wir 10 min auf den Arzt warten, lieber verbringe ich diese Zeit mit einem ruhigen Kind auf dem Holzschiff und halte den Stress so kurz wie möglich.

Ich denke das er noch genau weiss das es beim letzten Mal einen Picks gab und deswegen so reagiert, manch einer vergisst es andere eben nicht. Ich würde ihm das ja zu gerne ersparen. Als Eltern leidet man ja immer so unheimlich mit den kleinen mit…