Toben unten und oben!

By | 2. April 2013

Eigentlich wollten ich diesen Artikel wieder mit gemecker übers Wetter starten, doch dann dachte ich das dies irgendwann langweilig wird und ziehe es deswegen vor, euch an meiner heutigen Freude über 6° Plus und Sonnenschein teilhaben zu lassen. Was ich aber eigentlich erzählen will, liegt schon eine Woche zurück und ich wollte nicht, das dies während unseres Eieralarms untergeht. 😉 Genaugenommen geht es um unseren 3. Besuch im Kinderparadies. 🙂

Bisher haben wir jedes Jahr ein Kinderaradies besucht. Das erste mal bracht das 10 Monate alte Kind zu unserer Verwunderung in Tränen aus! Beim2. Mal war er immerhin schon über ein Jahr alt und nur anfangs etwas misstrauisch. Letzten Sonntag dann, erkannte man ihn gar nicht wieder… Kaum waren wir angekommen, wollte er sich schon ins Getümmel stürzen. Wer muss schon die Straßenschuhe ausziehen und wenn man die Jacke sowieso schon an hat, ausziehen kostet doch nur unnötig Zeit! Er erkannte schnell, das es schneller geht wenn er mitspielt und dann rannte er auch schon los!

Gleich von Anfang an wollte er selbständig sein, uns immer voraus und trotzdem alle paar Meter mit Adleraugen kontrollieren ob wir ihm noch auf den Fersen sind und mit der Frage, ob er denn alleine wieder zu unserem Platz zurück finden können. Wirklich süß! 🙂 Alles, wirklich alles musste erforscht werden und als er sicher genug war, fing er an, Dinge sein eigen zu nennen und für sich ein zu nehmen, als sei es das normalste auf der Welt.^^

Natürlich gab es verschiedenfarbige Bobbycars in der Anlage, und natürlich musste er jedes mindestens einmal ausprobiert haben. Es könnte ja sein, dass das schwarze sich anders fährt als das pinke. Und wenn sein Wunschobjekt mal eben nicht frei war, dann wurde das Kind welches es fuhr gepackt und entfernt… Ja, ich war auch total schockiert!^^ Junior ging hin, nahm das Kind am Arm und versuchte es freundlich und mit Worten (inklusive Fülllauten) dazu zu bewegen das Auto frei zu machen. Natürlich schritten wir sofort ein, denn auch ein Kind muss lernen, das es so nicht geht, aber insgeheim fand ich das recht lustig anzusehen. 😉

Insgesamt war der Tag sehr schön, das Kind powerte sich aus und wir Eltern rannten hinterher.^^ Wir mussten Pyramiden erklimmen und uns durch dunkle Verliese winden. Ein Piratenschiff wollte geentert werden und wir landeten im Maul eines aufgeblasenen Drachen. Natürlich sind wir auch Go-Kart gefahren, welche nur Sohnemann alleine lenken durfte. Wehe man griff ins Lenkrad.^^ Hat aber zu meinem Erstaunen sehr gut funktioniert und ich stieg als richtig stolze Mami vom Auto. 😀 Das er ein guter Autofahrer ist, liegt sicher am häuslichen Training mit seinem eigenen roten Bobbycar. 🙂 Das Wetter lässt ja aktuell nicht mehr zu…

Kinderparadies

Als das Kind dann im Bällebad nur noch ein Turnschläppchen an hatte, suchen wir uns ein wenig vergeblich den Wolf. Sogar eine andere Mutter half uns bei der schier unerfüllbaren Mission, doch wir hatten keinen Erfolg. Sucht ihr mal einen verlorenen Schuh in einem Haufen Bälle!^^ Lustigerweise fanden wir ihn dann doch wieder – ausserhalb- der Kiste, scheinbar hatte der kleine Mann sich dessen entledigt, bevor er mit uns eintauchte. 😉 Man kann sagenwir hatten Spaß! 🙂

Obwohl wir selbst viel gesundes Obst und weitere Kindgerechte Leckereien dabei hatten, gab es zur Feier des Tages abschließend eine Runde Pommes für alle. Junior ist auf dem Heimweg nach 5 Minuten Autofahrt eingeschlummert. Sicher hat er von unserem tollen Tag und den gemeinsamen Erlebnissen geträumt. Es war ein wunderschöner Tag! 🙂