Sponsored Video: Kleinkinder und ihre Essgewohnkeiten

By | 16. Mai 2014

Letztens gab es ein gesundes Müsli im Kindergarten, angekündigt am Mittwoch wurde es gleich am Donnerstag umgesetzt und ich war gespannt, ob Junior sich überhaupt etwas davon nehmen würde. Unser Kind ist so, wie viele das ihrige beschreiben: Ein schlechter Esser, ein wählerischer kleiner Mann was sein Essen betrifft. Wie jeden Tag, gab ich ihm natürlich etwas zum Essen mit, denn so konnte er immerhin etwas essen, falls er gar nichts vom Müsli nehmen wollte.

Unser Kind isst Äpfel, Birnen, Bananen und Gurke ohne Kern, neu im frische Angebot aufgenommen wurde gestern nach tausendfachen Angebot meinerseits und vielen Monaten der Geduld, die Erdbeere. Das ist wirklich ein Fortschritt für mich, denn das Kind an Obst und Gemüse heran zu führen ist nicht gerade einfach. Natürlich will ich es ihm auch nicht aufzwingen, denn keiner hat etwas davon, wenn er dann später alles verweigert weil er es mit schlechten Erfahrungen bzw. Zwang verbindet.

Ich konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen, am Freitag die Erzieher darauf anzusprechen, wie Mini auf das Müsli reagiert hätte und ob er etwas davon gegessen habe, denn wenn ja hätte ich versuch Zuhause daran anzuknüpfen, doch man sagte mir, das er nur Äpfel und Banane aus seiner Schale gegessen habe. Nicht schlimm, ich hatte nur gehofft, das er neugierig wird und auch das essen möchte was seine kleinen Kumpels da essen. 😉 Die Erzieherin sagte mir jedoch, dass das normalerweise schon so läuft und sich das mit der Zeit sicher so entwickeln wird. Ich hoffe und warte 😀

Kürzlich sah ich ein Milupa Video, in welchem die Rede von einer Essenspyramide für Kinder war. Wenn man die Pyramide betrachtet, würde ich schon sagen, das Junior in der Form lebt, nur eben mir einer (selbst so gewollten) begrenzten Anzahl an Lebensmitteln. Und ich bin mal wieder froh, das der kleine Mann hier nicht so einen Süßszahn hat, so gehen wir dem Ärger aus dem Weg, das man Süßes erst nach dem Essen und bekommt oder anderen Spirenzchen, mit denen ich ungern anfangen würde. Verboten sind süßes und Knabberzeug nicht, ich achte aber drauf, das sie nicht den Alltag beherrschen. Das angesprochene Video könnt ihr übrigens hier sehen:

Sponsored Video