Sommer, Sonne, Badeshort

By | 8. Mai 2018

Nach dem Sommer ist vor dem Sommer. Oder andersrum!^^ Fakt ist jedoch, es muss neue Badebekleidung her, denn so rasant wie dieses Kind hier wächst, kann ich von mehreren Saisons nicht sprechen…

Schon zu Beginn des Jahres waren wir unterwegs und auf der Suche nach einer neuen Badehose, immerhin war Junior zum Schwimmkurs angemeldet und zwischen September und Januar war die alte Badehose zu klein geworden. Da er zudem recht groß ist und ein kleines Bäuchlein hat, sind wir am Ende bei Größe 164 gelandet. Ist das zu fassen??? Lustig ist hierbei, dass ich selbst hin und wieder in eine 158 passe.^^ Wo will dieses Kind noch hin wachsen?

Während wir so in Sportgeschäften unterwegs waren, hätte ich mir am liebsten auch einen neuen Bikini gegönnt, jedoch waren mir die meisten Modelle zu sportlich geschnitten. Entweder das Oberteil drückte, oder die Hose. Hin und wieder gab es auch die Möglichkeit, sich oben und unten selbst zusammenzustellen, aber scheinbar hat der Schneider dabei nicht an mich gedacht. Dabei bin ich wirklich nicht anspruchsvoll: Ich möchte etwas, das locker sitzt, aber nicht rutscht und gleichzeitig meinen immer noch wohlgenährten Bauch (pssst… Geheimnis!) nicht zur Attraktion macht. Würde man sich den Bauch wegdenken, wäre ich mit meiner Figur echt zufrieden… Nun gut, dieser Satz könnte wohl von vielen Frauen stammen. 😉 So aber verstehen auch sicher viele, was mich stört.

20130826_152220

Eine Shoppingqueen war ich noch nie und Umkleiden hasse ich auch, sodass ich gerne aufs Internet zurückgreife, wenn ich im Laden vor Ort nichts finde. Bevor ich noch durch weitere 5 Geschäfte laufe, klicke ich lieber hier und da ein bisschen, suche mir vor dem Kaufabschluss noch einen Rabattcode und lasse mir alles bequem nachhause liefern. So habe ich das dann auch mit meinem neuen Bikini gemacht, den ich übrigens auf Alba Moda gefunden hab. Trotzdem nochmal zum Verständnis: Es ist nicht so, das ich grundsätzlich alles online kaufe. Ich mag es total unsere ansässigen kleinen Geschäfte zu unterstützen, wenn das für mich jedoch in Stress ausartet, dann gönne ich mir auch einfach mal die Freiheit, es mir einfach zu machen.

Apropos Geschäft: Das Kind hat nicht nur eine, sondern direkt 2 Badehosen abgestaubt. Eine „Lotterhose“, wie ich das so gerne nenne und eine anliegende Retroshort. Denn als hätte ich es geahnt, ist die Retroshort nach nur wenigen Wochen auf wundersame Weise verschwunden und nie wieder aufgetaucht….

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg