Piratenparty zum Kindergeburtstag – Planung und Vorbereitung

By | 11. Dezember 2014

Kurz vor seinem 3. Geburtstag kam unser Junior in den Kiga, aktuell hat er schon seine erste Einladung zum Kindergeburtstag hinter sich gebracht und einen schönen Nachmittag bei seinem kleinen Freund verbracht. Mit 3 und mitten in der Eingewöhungsphase im Kiga, war es zu früh für eine Fete, doch nun ein Jahr später hat er viele kleine Freunde gefunden und hat selbst einen so großen Entwicklungssprung gemacht, das ich denke das es an der richtigen Zeit ist, das erste Mal seinen Geburtstag mit Kindergartenkindern zu feiern. Da es auch für mich der 1. Kindergeburtstag als Mutter wird, möchte ich vorbereitet sein und haben mir daher einen kleinen Leitfaden zurecht geschrieben, der bestimmt auch euch helfen wird eine tolle Kindergeburtstagsfeier auf die Beine zu stellen. Wir feiern, wie ihr im Folgenden lesen könnt, eine Piratenparty, die Tipps und Tricks lassen sich aber auf jedes andere Motto übertragen, man muss nur etwas kreativ sein und sich Namen entsprechend des Mottos aussuchen, Spiel und Buffet passend umbenennen bzw abändern. 🙂

Planung der Geburtstagsfeier

Die Planung ist die halbe Miete, der Rest hängt von der Laune der kleinen ab. Gerade beim ersten Kindergeburtstag ist es wichtig gut organisiert zu sein, damit man bei wild umherrennenden, singenden und lachenden Kindern den Überblick behält und immer wieder etwas Ruhe ins toben bringen kann. Die Anzahl der Gäste passt man am besten dem Alter des Kindes an, einer mehr oder weniger macht den Kohl nicht fett. 😉  Ansonsten wäre es vielleicht noch wichtig, für diesen Tag alles persönlich wichtige während der Feier weg zu räumen, denn wenn viel getobt wird, kann auch versehentlich mal etwas kaputt gehen.

Die Einladung für den Kindergeburtstag

Damit alle Matrosen auch Zeit finden der Einladung zu folgen, ist es ratsam diese schon 2-3 Wochen vor dem Termin zu verteilen. Bei einer Mottoparty, kann man die Einladungen so gestalten, das man daraus schon erahnen kann, welches Thema durch den Tag geleiten wird. Unsere Einladungen befinden sich im Inneren eines Piraten der die Matrosen zu Feier einlädt. Wir wir die Einladung gestaltet haben seht ihr hier.

Fakten für eine perfekte Einladung

  • Datum, Ort und Uhrzeit der Feier (Beginn und Ende)
  • Bitte um Rückmeldung mit Zu- bzw. Absage
  • Adresse und Telefonnummer

Ideen für Geburtstagskuchen und die Getränke

Passend zum Piratenmotto gibt es einige Möglichkeiten einen Kuchen, eine Torte oder süßes Gebäck zu gestalten. Beispielsweise kann man Kuchenformen nutzen, die ein Schiff oder Boot zaubern, eine Schatzkiste mit Goldtalern und Brauseketten machen, oder Muffins mit Piratenköpfen aus Zuckerguss, oder Piratenflaggen aufpeppen. Natürlich muss auch ein erfrischendes Getränk her. Für unseren fruchtigen Inseldrink mischen wir einfach leckeren Kirschsaft mit Bananesaft und haben ruck zuck tanzende Nebelwelten, oder einfach einen Piratencoctail. Eingefüllt wird das Ganze in Gläser mit bunten Strohhalmen, die mit frischen Obstspiesschen garniert werden. Wenn jeder Strohhalm einen andere Farbe hat, sollte es nicht zu Verwechselungen kommen.

Dekoration für eine Piratenparty

Auf dem Tisch werden wir Muscheln und Goldtaler streuen, gerne hätte ich ein Fischernetz oder etwas ähnliches, noch habe ich aber nichts gefunden. Der Tisch wird außerdem mit Papptellern, Servietten und Plastikbechern von Jake und die Nimmerlanpiraten gedeckt sein, Juniors liebster Piratensendung.

Ablauf des Kindergeburtstages

Geplant ist die Gäste und Eltern erstmal ankommen, und die Kinder frei im Zimmer spielen zu lassen, während Junior die Geschenke auspacken darf und wir Eltern uns ein wenig austauschen. Die Eltern können dann auch etwas bleiben, bzw. wieder gehen sofern das Kind alleine bei uns bleiben möchte, was in diesem Alter nicht immer selbstverständlich ist. 😉 Danach startet langsam das Programm, das zwar vorgesehen ist, aber nicht strickt durch gezogen werden muss. Ich lasse hier einfach den Tag auf mich zu kommen. Was ist geplant?

  • Nach der Freispielzeit sollen sich die Matrosen erst einmal bei einem Piratenmahl stärken.
  • Piratenhut – wie es sich für kleine Piraten gehört, bekommt erstmal jeder seinen Piratenhut. Ich werde diese vorher Zuhause fertigstellen, man könnte diese aber auch auf der Feier gemeinsam basteln.
  • Wir spielen Fang den Hut, bei dem es darum geht den anderen den Hut zu stehlen und der gewinnt, der als letzter noch seinen Hut trägt. Vielleicht spielen wir außerdem Dinge ertasten, da auch etwas hektisches bei Kinder immer etwas ruhiges folgen sollte. Zum ertasten bieten sich Murmeln, Goldtaler Muscheln oder weitere mit dem Piratenmotto kompatible Gegenstände an. Im Grunde ist das ähnlich wie das berühmte Topfschlagen, nur ohne Klopfen und suchen, das gab es aber schon beim Kindergeburtstag seines kleinen Kumpels, daher orientieren wir uns da ein wenig um. 😉 Unser Spiele packen wir natürlich passend zum Thema in Piratengeschichten.
  • Zuletzt werden wir natürlich eine Schatzsuche machen! 😀 Da es aber mitten im Winter ist, wird es eher ein „Suche die Schatztruhe“ werden und jedes Kind muss in einem anderen Zimmer suchen. Wenn alle ihre Schatztruhe gefunden haben wird diese noch mit Piratenaufklebern und Farben verziert und anschließend mit einem Schatz befüllt, den das Kind dann mit Nachhause nehmen kann. Bei besseren Temperaturen und größeren Kindern würde es sich anbieten eine Schatzkarte zu malen, diese auf alt zu trimmen und mit den Jungs (und evtl. Mädels) zum Suchen und Finden nach draußen zu gehen.

Die Feier ist auf 2,5h angesetzt, wie ich finde reicht dies auch vollkommen um ein bisschen Spaß miteinander zu haben und ich bin sicher, dass die Kinder dann völlig erschöpft von den vielen neuen Eindrücken in einem fremden Zuhause sein werden. Ich hoffe die Kleinen werden viel Spaß haben und wer weiß, vielleicht besucht sie auch ein kleiner Pirat in ihren Träumen. 🙂