Laternenbasteln im Kindergarten

By | 28. Oktober 2014

Unseren ersten Laternenumzug hatten wir schon in den ersten Tagen der Eingewöhnung in den Kindergarten im letzten Jahr. Die Erinnerung daran ist leider nicht so berauschend, denn das Kind konnte den Kiga damals noch nicht besonders gut leiden und war dementsprechend auch nicht besonders gut gestimmt, als es los ging. Nicht einmal die LED-lampe an seiner Laterne durfte brennen. ^^

Da er noch so frisch im Kindergarten war und sich noch einleben musste, bastelten  2 Vorschülerinnen seine Schafslaterne und bemalten diese schön, nur einen Stock mussten wir noch besorgen. Da wir schon spät dran waren dauerte es eine weile bis ich schließlich im Discounter einen LED-Stab fand, eine brennende Kerze konnte ich mir zu der Zeit noch nicht für unser Kind vorstellen. Mittlerweile hat er großen Spaß im Kiga, 3 ende kleine Freunde und freut sich auf den kommenden Martinstag!

Was mir sehr gut gefallen hat, war, das die Laternen dieses Jahr bei einem Bayrischen Frühstück, mit den Papas im Hof des Kindergartens gebastelt wurden. Meist sind es doch wir Mamas, die die Kinder hinbringen und auch wieder abholen, die alles rund um die Kindergartenzeit mitbekommen und sehen, da war es eine wirklich tolle Idee, dies an einem Tag zu machen, an dem die Väter Zeit haben und dann mit ihren Kindern „unter sich“ sind. Leider hat der Papa keine Fotos gemacht, sonst hätte ich diese hier gerne gezeigt, er war jedoch mit basteln beschäftigt, denn laut Aussage, hatten die Kinder überwiegend besseres zu tun, als still zu sitzen und anständig mitzuwirken. 😉

Zum Laternenumzug sind bei uns immer Familie und Freunde eingeladen, sodass auch dieses Jahr wieder ein paar liebe Menschen aus unserer Familien mitlaufen werden. Am meisten freue ich mich aber auf den Auftritt der Kinder, der sicherlich auch dieses Jahr, den Laternenlauf eröffnen wird. Kinder zu haben ist doch hin und wieder so, als wäre man selbst wieder Kind, gerade dann, wenn man Ereignisse aus der eigenen Kindheit mit dem Kind neu durchleben kann. Schön! 🙂