Aus und Vorbei – der Februar [12 in 2013]

By | 28. Februar 2013

Seit ich dieser Aktion beigetreten bin, freue ich mich immer schon etwas auf das Monatsende, um meinen Rückblick in Worte zu fassen. Zu sehen, was ich geschafft habe, finde ich toll, aber auch sehe ich dabei, was ich mir alles vorgenommen hatte und was dann doch liegen blieb. Der Februar ist ein kurzer Monat, aber auch im Januar hatte ich mehr vor als ich geschafft habe. Dann lass uns mal sehen, wie es im 2 Montat war.

Letztes Wochenende brachte ich den Friseurbesuch hinter mich. Eigentlich wollte ich noch gar nicht hin, denn ich hatte noch keine Zeit gefunden mich schlau zu machen. Da aber der Mann unbedingt Haare schneiden wollte, belaberte er mich bis ich nach gab, und das zu einer Zeit am Wochenende, zu der ich gerne noch etwas geschlafen hätte. Ist ja nicht so, das ich unter der Woche schon einen kleinen menschlichen Wecker habe, der keine Gnade kennt. 😉 Und wie sollte es auch anders kommen? – Es war der absolute Reinfall!

Mein dunkles rot entpuppte sich am Ansatz als schreiendes Kupfer, und als hätte ich nicht schon lange genug gesessen, musste das Ganze nochmal neu gefärbt werden. Auch nach Runde 2 war ich noch nicht zufrieden, doch hatte ich die Faxen so dicke, das ich einfach nur den Laden verlassen wollte. Keine Sorge, ich war nett zur Stylistin, doch leider helfen mir Preisreduktion und ein Geschenk in Form einer Dose Haarpflege trotzdem nicht weiter, wenn mir das Ergebnis nicht gefällt. Das bedeutet, das ich so schnell wie möglich neue Farbe kaufen, und diese drüber pinseln werde. Alle guten Dinge sind bekanntlich 3, und so wie ich aussehe, kann ich mich nichtt weiter blicken lassen. Zumindest für mein Empfinden…

Auch in Sachen Fotobuch tut sich was. Zwar habe ich mit dem Gestalten noch nicht begonnen, jedoch sind alle Bilder aussortiert und nach Monaten in Jahresordner gespackt. Die Gestaltung des Fotobuchs habe ich für März geplant und wenn alles so klappt, wie ich mir das vorstelle, sollte es mit Hilfe der neu geschaffenen Ordnung recht schnell funktionieren. Ich bin froh das ich auch diesen Monat ein paar weitere Bilder machen konnte, immerhin will auch im nächsten Jahr ein Fotobuch mit den schönsten Erinnerungen gespickt werden.

Ernährungstechnisch haben wir mittlerweile umgestellt. Die erste Umstellung war auf Dauer doch zu einseitig, nun mit Logi fühlen wir uns beide wohler und das Essen ist wieder mehr eine Genuss Sache. 🙂 Den Sport haben wir aber schön weiter beibehalten. Wenn man erstmal ein paar Sporteinheiten hinter sich gebracht hat und der bekannte innere Schweinehund besiegt ist, freut man sich immer mehr darauf etwas für seinen Körper zu tun. Hier sind wir auf jeden Fall im Plan! Bei der Sache mit dem Lesen kann ich das bisher nicht behaupten, aber es kann ja nicht alles gleich zu Jahresbeginn laufen.

Insgesamt bin ich weiterhin zufrieden mit dem bisherigen Verlauf und gespannt was ich im März erledigt bekomme! 🙂