5 Tipps für ein traumhaftes Kinderzimmer

By | 25. August 2014

Wir Mamas und Papas, haben schon ganz klare Vorstellungen davon, wie die Zimmer in unserem Zuhause perfekt ausgestattet sind. Hier ein Spiegel, da eine Pflanze und für den Mann der große Flatscreen. Bei unseren Kindern ist das nicht so einfach, die kleinen sind darauf angewiesen, das wir ihnen eine kindgerechte Atmosphäre schaffen. Aber wie macht man das am besten?

Ein Kinderzimmer zu schaffen, das Kinderaugen strahlen lässt, ist ganz einfach und überhaupt nicht teuer. Man braucht nur ein wenig Phantasie und Geduld. Hier möchte ich euch mal 5 Dinge aufzeigen, die meiner Meinung nach in ein Kinderzimmer gehören und dieses gleichzeitig passend gestalten:

  1. Anfangs ist jeder Raum leer, er benötigt also erst mal ein Kleid. Leere Wände kann man bemalen oder mit einer Tapete bekleben. Wer zeichnerisches Geschick hat, kann sich hier voll austoben und ein Djungelzimmer mit großen Palmen oder je nach Geschmack ein rosafarbenes Hello Kitty Zimmer zaubern. Heutzutage ist aber auch die Auswahl an Tapeten groß und reicht von Autos bis zu Prinzessinnen. Wer es erstmal langsam angehen möchte streicht das Zimmer ein- oder zweifarbig und klebt mittig eine schöne Bordüre an. Steht der Look der Wände, sieht das Zimmer schon ganz anders aus.
  2. Kinderteppich! In meinen Augen, ist ein Teppich im Kinderzimmer ein muss! Er sieht nicht nur schön aus, er bringt auch eine gewisse Wärme in den Raum. Zimmer ohne Teppich empfand ich bisher immer als unvollständig. Gerade Kleine Kinder sollten nicht auf dem Boden spielen, aber auch unser großer liebt seinen Strassenteppich um darauf mit Autos zu spielen. Er fährt die Straßen entlang, parkt in Parklücken und geht zur Tankstelle. Einen solchen Straßentepich bekommt man aktuell bei otto.de. Gerade für Jungs ist der Straßenteppich eine riesen Freude. Natürlich würde man da auch für Mädchen fündig, wobei ich auch einige Mädchen Mamas kenne die eine Straßenteppich gekauft haben. 😉
  3. Verspielte Vorhänge sollten dem Zimmer ebenfalls Farbe verleihen. Wer es gerne einheitlich hat, kann beispielsweise  die Wände, den Teppich und die Vorhänge im Einheitslook gestalten. Dazu eigenen sich Märchen oder ein Lieblingsstar sehr gut, je nach Alter kann das Kind schon ein bisschen mit entscheiden.
  4. Das selbe gilt auch für Bettwäsche. Es schläft sich doch gleich viel besser, wenn man mit der liebsten aller Comicfiguren schmusen kann und diese einen die ganze Nacht beschützt. 😉 
  5. Kinder mögen es bunt und sehen gerne bekannte Gegenstände oder Figuren, wer es aber lieber schlicht mag, sollte einfach darauf achten, dass das Gesamtbild harmonisch ist und nicht aussieht, als habe man alles lieblos zusammen gewürfelt. Noch ein paar Kuscheltieren und Bilder dazu und schon kann auch ein einfarbiges Zimmer richtig toll aussehen. 🙂

Wie versprochen braucht man keine außergewöhnlichen Mittel und wirklich nicht viel Geld um wirklich tolle Kinderzimmer zu gestalten. Unser Kinderzimmer bekommt bei der nächsten Umgestaltung übrigens eine Einheitsfarbe und mittig eine Fototapete. Größere Fototapeten sind zwar nicht ganz so günstig wie Tapeten an sich, aber hin und wieder darf man den Kinder ja auch etwas gönnen, wenn es möglich ist. 🙂