24 Günstige Adventskalenderfüllungen für Kinder

By | 5. November 2014

Nachdem wir vor einigen Tagen gezeigt haben, wie man im Adventskalender wertvolle Familienzeit schenken kann, wollen wir heute 24 Möglichkeiten auflisten, einen Adventskalender mit günstigen Kleinigkeiten zu befüllen. Kinder freuen sich bekanntlich über alles womit man spielen kann und auch das muss nicht immer teuer sein. Seht selbst:

kleine Autos – Hotwheels oder Matchbox kann man meist im Mehrpack erwerben und die Autos kann man dann auch ggf über das Jahr verschenken, ansonsten gibt es hin und wieder große Packages im Discounter die nur keines Geld kosten.

Bademalfarben / Badewasserfarben – um den kleinen das Baden spannender oder auch mal Abwechslungsreich zu gestalten gibt es einiges, das man einsetzten kann. Heute blaues Wasser nächses man ein Knisterbad. Es muss ja nicht immer ein Markenartikel sein, achtet einfach auf die Inhaltsstoffe.

Sticker – Erinnert ihr euch noch an den Boom der Stickeralben in eurer Kindheit? In den letzten Jahren war das immer ein auf und ab… Sticker, Aufkleber, Klebemotive gibt es fast überall zu kaufen und ganze Serien sind nicht einmal teuer. Euer Kind wird eine riesige Freude am Tauschen haben. 🙂

Accessoires – Hier ein Tipp, der eher die Prinzessinnen glücklich machen wird. Bunte Bänder, Klammern mit der liebsten Disneyfigur oder eine Plastikperlenkette findet man heute oft in der Kinderabteilung eines Bekleidungsgeschäftes oder beim typischen 1€ Shop.

Bilderbücher / Pixibücher – Neben dem absoluten Lieblingsbuch, muss es auch immer wieder etwas neues geben, damit das Interesse an Büchern bestehen bleibt. Bücher haben gleich mehrere positive Eigenschaften : sie schulen das Auge, lehren neue Wörter und Gegenstände und erweitern spielerisch das Wissen. Wer Bücher nicht neu kaufen möchte oder kann, sollte auf Marktplätzen für gebrauchte Bücher Ausschau halten, hier kann an gebrauchte aber sehr gut erhaltene Bücher günstig ergattern.

Tattoos – In Jungen Jahren hatten wir Kaugummipäckchen, in denen Farbtattoos enthalten waren. Ob es diese heute noch gibt ist mir nicht bekannt, es gibt aber auch aktuell noch diese Art Tattoos, die man befeuchten muss und sich dann auf denn Arm abfärben lassen kann. Öfter mal was neues. 😉

Buntstifte – Stifte bekommt man überall, besonders beim Diskont, bzw. Discounter sind diese oft für kleines Geld im Angebot. Für ein buntes Mandala, braucht man natürlich auch allerhand diverse Farben.

Malbuch – Auch Malbücher sind oft Aktinonsartikel, die man schon unter 1€ erwerben kann. Noch günstiger ist es nur, wenn man sich Malvorlagen am heimischen Computer ausdruckt.

Hopfball, Flummi, Gummiball – Da der Handel natürlich jede Gelegenheit nutzt, kann man diese in klein, groß und noch viel größer kaufen, sie sind bunt, durchsichtig oder Blickdicht und wenn man möchte, dann findet man darauf auch Mickey Mouse, Jake und die Nimmerlandpiraten oder Prinzessin Lilly Fee.

Weihnachts-CD selbst zusammen stellen– stellt eine CD mit kindgerechten Weihnachtsliedern zusammen die ihr in der Adventszeit zusammen hören könnt. Stille „Nacht heilige Nacht“, „Oh Tannenbaum“ gerne auch Multikulti inklusive „Last Christmas“ Bringt euch in Weihnachtsstimmung! 🙂

Stempel – Entweder ihr kauft Stempel mit Weihnachtsmotiven und lasst die Kinder damit Post- und Weihnachtskarten für Freunde und Familie verzieren, oder ihr passt das Motiv an die Leidenschaft des Kindes an, z.B. Blumen, Tiere, Hello Kitty…

Mini-Puzzle – Kleine Puzzle zu bekommen ist heute recht einfach, vielleicht habt ihr auch noch eins über, das euch mal aus einem Überraschungsei entgegen kam, als euer Kind noch zu Jung dafür war. Wer kreativ ist, kann auch ein eigenes Puzzle aus Karton fertigen, das kostet dann nur die Zeit, die man doch gerne für sein Kind opfert. 😉

Adventskalender Nikolausmützen

Jojo –  Eine Kindheit ohne Jojo, gibt es nicht. Oder? 😉 Manche Dinge aus der eigenen Kindheit muss man seinen Kindern einfach weitergeben!

Zubehör für den Kaufmannsladen – Wer einen Kaufladen oder eine Spielküche zuhause hat, kann mit neuem Mehl, anderem Waschpulver oder frischer Wurst neuen Wind ins Kinderzimmer bringen. Zur Auswahl stehen, Holz, Plastik oder Karton. Mir sind unbehandelte Produkte am liebsten, außerdem kann man hier mit genügend Vorlaufzeit, auch wieder Geld sparen indem man selbst werkelt. 😉

Kreide – Sicher haben die meisten von euch damals viel auf der Straße gespielt oder zumindest den Gehweg bemalt und beschriftet. Ja, auch das ist etwas, das wir unseren Kindern weitergeben sollten.

neue Zahnbürste – Hin und wieder sollte man die Zahnbürste ohnehin austauschen, daher passt es ganz gut, das es gerade ausgerechnet das allerliebste Motiv eurer Kinder zu einem günstigen Preis zu kaufen gibt. Der Bob der Baumeister Griff, erleichtert das abendliche Zahnputzritual sicher ungemein.^^

Luftballons – Luftballon gibt es so gut wie überall für kleines Geld zu kaufen. Man kann sie zusammen versuchen aufzupusten und dann typische Luftballonspiele damit machen. Auch Experimente sind möglich, in dem man diese mit Wasser oder Konfetti füllt, oder versuch mit einer Nadel durch zu stechen, ohne das der Ballon platzt.

Seifenblasen – Sie passen einfach immer und machen Freude. Schafft es das Kind schon Seifenblasen zu pusten? Vielleicht möchte man die Lauge auch mal gemeinsam herstellen?

Motivpflaster –  Wenn unsere Kinder sich eine neue Schramme holen, ist es für uns meist schlimmer, als für sie selbst, sollte es aber doch ein bitterlicher Tränenkampf werden, hilft sicher ein Traktor Tom oder Lauras Stern Pflaster über den Schmerz hinweg. 😉

Wunderhandtuch/ Magic Towel – Dies sind Handtücher die ganz klein gepresst in Klarsichtfolie eingeschweißt werden. Man kann sie beim Baden mit in die Wanne nehmen, wo sie sich dann, dank des Wassers zu einem Handtuch oder Waschlappen usw. entfalten.

Murmeln – Auf einer Kugelbahn kann man viel Spaß mit Murmeln haben, man kann sie aber auch beim Rollen auf dem Boden beobachten und Blumen oder andere Muster mit Ihnen legen.

Knete – Hier sind der Phantasie wirklich keine Grenzen gesetzt, Knete ist weich, bunt und so vielseitig Einsetzbar. Rollt bunte Kugeln, macht einen Schneemann oder sticht Tiere mit Förmchen aus.

Bastelmaterialien – Besonders für Mädchen gibt es tolle Glitzerstifte, diverse Scheren oder kleine Diamantensticker um Bilder oder Gegenstände zu verzieren. Bei Jungs, wird es etwas schwieriger, aber auch für kleine Piraten findet sich das passende Piraten-Set.

Kreisel – Dinge, die die Kindheit braucht! 😀 Kreisel sind nicht nur unterschiedlich groß, bunt und toll anzusehen, sie schulen auch die Motorik.

Viele der angegebenen Füllungen kann man auch selbst herstellen um noch günstiger weg zu kommen, außerdem lohnt sich oftmals ein Blick in die online Auktionshäuser, oder auf die Sonderangebote in den Onlineshop. Oft finde ich die Newsletter ein wenig nervig, bin aber dann doch froh, das ich sie abonniert habe und so kein gutes Angebot verpasse. Auch kann man über das Jahr immer wieder eine Kleinigkeit kaufen und für den Adventskalender beiseite legen. 😉 Viel Spaß beim Befüllen! 🙂

2 thoughts on “24 Günstige Adventskalenderfüllungen für Kinder

  1. Pingback: 24 Überwiegend kostenlose Adventskalenderfüllungen für Kinder | Der Kreative Familienblog! Für Eltern und Kinder.

  2. Christina

    Auch wieder tolle Ideen! Einiges davon habe ich auch bereits für den Adventskalender besorgt…Ergänzung: Zubehör wie Miniwindeln für die Puppe. Kostet auch nicht die Welt…Lg Christina

Comments are closed.